Wie wird mit "Bounces" nicht zustellbaren Adressen umgegangen?

Standardgemäß wird von Newsletter2Go kein Adressencheck durchgeführt. Eine Validierung der Adressen und Prüfung, ob die Empfänger kontaktiert werden dürfen, muss vorab durch Sie durchgeführt werden. Ab einer Bestellung von 7.500 Empfängern haben Sie jedoch die Möglichkeit die Prüfung optional hinzu zu buchen. 

Im Fall einer fehlerhaften Adresse und wenn die Postkarte nicht zustellbar ist, wird diese an die Absenderadresse (bspw. Ihre Firmenadresse) zurückgeschickt. Sie sollten deshalb auch eine Absenderadresse verwenden, auf die Sie Zugriff haben.